BOX 66 – Das Interkulturelle Begegnungszentrum für Frauen und Familien am Ostkreuz

Hier finden Sie aktuelle Angebote unseres VIA-Begegnungszentrums für Frauen und Familien im Friedrichshain

box66

Besuchen Sie die BOX66 auch auf facebook

____________________

Programm März-Juni 2017box66

März

14.3.-16.5.2016, 18:00-20:00 Uhr, Interaktive English Conversation

Referentin: Vanessa Köller, Zuzahlung für 10Termine: 130 EUR

16.03.2017, 18.00-21.00 Uhr, Frauenrechte in den arabischen Ländern und in Deutschland.

Sprache : Arabisch

30.03.2017, 18.00-21.00 Uhr, Echten Ägypten entdecken – Diashow und Erzählung

Referentin : Ewa Zarychta, Publizistin, Sprache: Englisch/Polnisch, Zuzahlung: 10 EUR

31.3.und 1.4.2017 10:00-16:00 Uhr Empowerment von Migrantinnen im Vorfeld ihres beruflichen Werdergangs. Workshop: Stärke erkennen und Potential nutzten!

Referentin: Magdalena Ziomek-Frąckowiak und Anna Czechowska, Sprache: Polnisch

Kooperation: Interkulturelles Kompetenzzentrum für Migrant*Innenorganisationen Berlin, agitPolska e.V.


April

6.04.2017, 18:00-20:00 Uhr, Informationsveranstaltung „Familienrecht“

Sprache: Polnisch

26.04, 10.5, 17.5.2017 18:00-20:30 Uhr Urban Living – mit Work-Life-Balance und Achtsamkeit zu mehr Gelassenheit und Wohlbefinden

Referentin: Magdalena Pyzio, Sprache: Deutsch, Zuzahlung für 3Termine: 45 EUR

27.04.2017, „Elternzeit, Falle oder Chance?“ab 17:00 Uhr

Referentin: Silvia Bonapace, Pyschologin, Sprache: Deutsch/Polnisch

Kooperation: Frauenprojekt „Mariposa“, Frieda- Beratungszentrum für Frauen

Mai

11.05.2016, 18:00-20:00 Informationsveranstaltung „Arbeitsrecht“

Sprache: Spanisch, Kooperationspartner: LaRed e.V.

12.05. und 13.05.2017, 10:00-16:00 Uhr Empowerment von Migrantinnen im Vorfeld ihres beruflichen Werdergangs. Workshop: Interkulturelle Kompetenz im Arbeitsleben

Referentinnen: Magdalena Ziomek-Frąckowiak und Anna Czechowska, Sprache: Polnisch

Kooperation: Interkulturelles Kompetenzzentrum für Migrant*Innenorganisationen Berlin, agitPolska e.V.

Juni 2017

8.06.2017, 10:00-12:00Uhr Interkulturelle Unterschiede auf dem deutschen Arbeitsmarkt / Frauenfrühstück

Referentinen: Selva Avendaño Anaya und S Monika Abdelaziz, Sprache: Deutsch/Spanisch/Polnisch Kooperationspartner: LaRed e.V.

 16.06.2017, ab 20:00 Uhr Kochreise nach Osteuropa mit Julia Bosski

Veranstaltung im Rahmen der Osteuropa-Tage, Zuzahlung: 40 EUR

Mehr politische Teilhabe von Menschen mit Migrationsgeschichte- wie ist das möglich?/2Workshop für die polnische und spanische Community

Sprache: Spanisch/Polnisch Kooperationspartner: Landeszentrale für politische Bildung Berlin, LaRed e.V. , agitPolska e.V.

(Termine werden noch bekannt gegeben)

Ausstellung von AninaTakeff und Michal Krenz, Projekt „Sketchy News“

Kooperationspartner: Landeszentrale für politische Bildung Berlin, agitPolska e.V.

(Termin wird noch bekannt gegeben)

Willst Du über weitere Veranstaltungen der Box66 erfahren? Klick auf https://box66berlin.com oder

https://www.facebook.com/box66berlin/!

Bevorstehende Veranstaltungen

Nov
9
Do
2017
15:30 „Partizipation und Teilhabe – wa... @ Lernort 7xjung
„Partizipation und Teilhabe – wa... @ Lernort 7xjung
Nov 9 um 15:30 – 19:00
Die Veranstaltung „Partizipation und Teilhabe – was bedeutet das für SIE? ist eine Austausch- und Diskussionsveranstaltung für geflüchtete Neu-Berliner*innen. Im Rahmen der Erstellung des Gesamtkonzepts zur Integration und Partizipation Geflüchteter lädt der Integrationsbeauftragte in Vorbereitung der Fach AG zum Thema
Nov
15
Mi
2017
16:00 7. Fachtag Vietnamesisches Berli... @ Auditorium im Jakob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum der HU
7. Fachtag Vietnamesisches Berli... @ Auditorium im Jakob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum der HU
Nov 15 um 16:00 – 20:00
7. Fachtag Vietnamesisches Berlin "Angekommen?  Chancen und Herausforderungen für Integration und Partizipation der Zugewanderten  aus Vietnam und ihrer Familien" @ Auditorium im Jakob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum der HU | Berlin | Berlin | Deutschland
Viele Zugewanderte aus Vietnam sind bereits vor Jahrzehnten nach Deutschland gekommen, sie gründeten hier Familien und haben hier ihren Lebensmittelpunkt. Die Heranwachsenden gelten als gut integriert und erfolgreich, nur nicht „sichtbar“. Dennoch äußern manche von ihnen selbst, dass sie innerlich