iNTEGRiTUDE lädt ein: „Armut als Fluchtursache – der Faire Handel als Lösungsansatz“

Liebe Freunde, Bekannte, Engagierte, sehr geehrte Damen und Herren,

Wir laden Sie hiermit herzlich ein zu dem nächsten Termin unserer Veranstaltungsreihe im Rahmen des Projektes „Flucht ein Gesicht geben“:

am 10. März 2017 um 18:00 Uhr im Sprengelhaus.

Diesmal wollen wir uns mit einem sehr aktuellen, wirtschafts-politischen Thema auseinandersetzen:
„Armut als Fluchtursache – der Faire Handel als Lösungsansatz“ mit Katrin Frank vom Forum Fairer Handel.

Der Faire Handel begann vor mehr als 40 Jahren als Protest und Antwort auf einen Welthandel, der von den nördlichen Industriestaaten dominiert wurde und die Entwicklungsmöglichkeiten der Länder des Südens erheblich einschränkte. Auch heute noch tragen der Welthandel und die Europäische Wirtschaftspolitik zur Armut in Entwicklungsländern erheblich bei.

Der Faire Handel zielt darauf ab, weltweit menschenwürdige Lebens- und Arbeitsbedingungen zu schaffen bzw. diese zu verbessern, damit Menschen in ihrer Heimat ein Auskommen haben, das es ihnen ermöglicht, ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

Welche Auswirkungen hat die Europäische Wirtschaftspolitik auf die Lebenssituation in Entwicklungsländern?
Welchen Beitrag kann der Faire Handel zur Bekämpfung von Armut als Fluchtursache leisten?
Und wie kann er die Situation der Zugezogenen in Deutschland verbessern?

Das sind die zentralen Fragen unserer Informationsveranstaltung und Diskussion am 10. März.

Katrin Frank ist seit 2016 Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Forum Fairer Handel, dem Verband des Fairen Handels in Deutschland. Zuvor war die Diplompolitologin unter anderem bei der Stiftung Partnerschaft mit Afrika sowie im Deutschen Bundestag tätig.

Wir freuen uns auf Eure bzw. Ihre Teilnahme und Beteiligung! Bitte leiten Sie diese Information gerne an interessierte Personen weiter.

Wie gewohnt gibt es wieder ein internationales Büffet. Sollten Sie bereits wissen, dass Sie die Veranstaltung besuchen möchten, sind wir über eine kurze Bestättigungsmail sehr dankbar.

Das Projekt wird von der Stiftung Nord-Süd-Brücken gefördert.

Euer bzw. Ihr iNTEGRiTUDE Team
————————-
iNTEGRiTUDE e.V.
Für Integration, politische Bildung
und Entwicklungszusammenarbeit

Sprenglerstr. 15
SF links, 3. OG.
D-13353 Berlin

Tel.: +49 (0) 30 25 055 409
Fax: +49 (0) 30 25 058 283

www.integritude.org
info@integritude.org

Amtsgericht Berlin (Charlottenburg) VR 32510
Commerzbank | KN: 012 766 9000 | BLZ: 100 400 00
IBAN: DE80 1004 0000 0127 6690 00 | BIC: COBADEFFXXX

Veröffentlicht in Aus den VIA-Vereinen, Informationsveranstaltungen Getagged mit: , , , ,

Bevorstehende Veranstaltungen

Sep
24
Do
2020
10:00 6. Fachtag „Mehrsprachigkeit im ...
6. Fachtag „Mehrsprachigkeit im ...
Sep 24 um 10:00 – 15:30
6. Fachtag "Mehrsprachigkeit im Berliner Bildungssystem"
Anlässlich des Europäischen Tages der Sprachen steht der Fachtag zur Mehrsprachigkeit in Pankow seit 2015 fest im Veranstaltungskalender. Der jährliche Austausch macht Mehrsprachigkeit als Potenzial sichtbar und beschäftigt sich mit der Stärkung der institutionellen Förderung von Mehrsprachigkeit. In diesem Jahr
Okt
7
Mi
2020
17:00 Vorbilder zeigen: Erfolg im Beru... @ Digitaler Schulungsraum VIA Berlin/Brandenburg
Vorbilder zeigen: Erfolg im Beru... @ Digitaler Schulungsraum VIA Berlin/Brandenburg
Okt 7 um 17:00 – 20:00
Vorbilder zeigen: Erfolg im Beruf durch Leidenschaft – für kreative Berufe @ Digitaler Schulungsraum VIA Berlin/Brandenburg
Es gab in Berlin schon immer eine große Nachfrage für kreative Berufe. Zugleich wächst durch die Digitalisierung die Konkurrenz im Beruf selbst, was uns mit neuen Herausforderungen konfrontiert, mit denen wir umgehen müssen, um im Beruf erfolgreich sein zu können.