Interaktives Marionettentheater zur HIV-Prävention „where shall I go“ am Sonntag, 30.07.2017

Die Netzwerkstelle HIV und Migration (VIA e. V.) präsentiert in Kooperation mit dem Burgolas Theatre aus Kairo, Moving Network, Ulme 35 und der Organisation MADA ein interaktives Marionetten-Theater (Forum-Theater) begleitet von syrischer Life-Musik. Das von jungen Neuberlinern (aus Syrien) entwickelte Sketch „where shall I go“ handelt von Liebe, Schutz und Gesundheit. Anschließend wird es die Gelegenheit für weitere Fragen zum Thema HIV-Prävention und Testung geben.

Da sich die Veranstaltung an Geflüchtete aus dem arabischen Sprachraum richtet, findet sie auf Arabisch statt. Es wird aber übersetzt.

Mehr Infos hier

Wir freuen uns über Ihre/Eure Teilnahme an dieser spannenden Berliner Premiere. Und wir sind über über eine Weiterleitung dieser Einladung an arabischsprachige Geflüchtete oder junge Menschen dankbar.

Ort: Ulmenallee 35, 14050 Berlin (Charlottenburg/Westend)

Zeit: 17:15 Uhr bis 19:45 Uhr

Kontakt: Line Göttke, mail netzwerkstelle@via-in-berlin.de; Tel 030 2900 6949

Veröffentlicht in Aus den VIA-Projekten, Veranstaltungen und Events