Positionspapier zur Arbeitsmarktintegration von afghanischen Geflüchteten

Das Netzwerk Arbeitsmarktintegration afghanischer Geflüchteter hat ein Positionspapier erarbeitet und den zuständigen Senatorinnen und Senatoren Elke Breitenbach, Sandra Scheeres und Andreas Geisel zugesandt. Wir richten unsere Forderungen zur besseren Integration der geflüchteten Menschen aus Afghanistan auch an die folgenden Sprecherinnen und Sprecher der Fraktionen im Berliner Abgeordnetenhaus: Bettina Jarasch (Bündnis 90/Die Grünen), Katina Schubert (Die LINKE), Nicola Böcker-Giannini (SPD), Heinrich Hohl (FDP) sowie Cornelia Seibeld (CDU).

Das Positionspapier ist hier zu finden.

Bisher haben die Vertreter*innen der folgenden Institutionen unterzeichnet:

Sarah Abel, KUB e.V.
Teresita Cannella, trixiewiz e.V.
Walid Chahrour, BBZ
Elsa Flores Gómez, MaMis en Movimento e.V.
Julia Frediani und Maria Oikonomidou, Verband für Interkulturelle Arbeit e.V.
Diana Henniges, Moabit hilft e.V.
Amei von Hülsen-Poensgen, Willkommen in Westend e.V.
Ursula Nix, weltweit – Asyl in der Kirche Berlin-Brandenburg e. V.
Hamid Nowzari, Verein iranischer Flüchtlinge e.V.
Mortaza Rahimi, World Hazara Council -Germany e.V.
Margan Sharifzada, Sprecherin für die AG Geflüchtete des Landesbeirats
Kava Spartak, Yaar e.V.
Barbara Tamakloe, Ayekoo e.V.
Henning Tegner, Schöneberg hilft e.V.
Andreas Tölke, Be an Angel e.V.
Claudia Tribin, Xochicuicatl e.V.
Nuran Yiğit, stellvertretende Vorsitzende des Landesbeirats für Integration und Migration

Veröffentlicht in Aktuelles, Allgemein, Startseite Getagged mit: , , , ,