IQ Netzwerk Berlin – Willkommen in Berlin – Empowerment von Migrant_innenorganisationen (MO)

Das Projekt „Willkommen in Berlin – Empowerment von MO im Kontext der Strukturen kommunaler Willkommenskultur“ wird im Rahmen des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ im dritten Handlungsschwerpunkt „Interkulturelle Kompetenzentwicklung“ gefördert.

Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab. Das Programm wird in den ersten beiden Handlungsschwerpunkten aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und des Europäischen Sozialfonds gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Bundesagentur für Arbeit. Der dritte Handlungsschwerpunkt wird aus Bundesmitteln finanziert.

Das VIA- Teil Projekt „Willkommen in Berlin – Empowerment von MO im Kontext der Strukturen kommunaler Willkommenskultur“  hat das Ziel die vielfältigen Arbeitsfelder von MO unter dem Aspekt der Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Migrationshintergrund neu zu beleuchten, mit ihnen gemeinsam die vorhandenen Strukturen in den Kommunen und Regeleinrichtungen im Sinne einer Willkommenskultur zu fördern und sie als Akteure für die Arbeitsmarktintegration von Migrantinnen und Migranten und Geflüchteten zu gewinnen.

Um dies zu erreichen, setzt das Projekt verschiedene Maßnahmen um, z. B. in Form zweier Netzwerke „Arbeitsmarktintegration von afghanischen Geflüchteten“, „Migrannet. Netzwerk für MO und Unternehmen“ oder durch Qualifizierungsseminare für MO zu unterschiedlichen Themen (z. B. Anerkennung von im Ausland erworbenen Berufsabschlüssen, Zugang zum Arbeitsmarkt, Arbeitsmarktförderung für Geflüchtete etc.). Seit 2016 bietet das Projekt zudem Arbeitsmarktgespräche an, zu denen Referentinnen und Referenten von Arbeitsmarktinstitutionen bzw. Projekten mit Arbeitsmarktbezug für Input-Vorträge zu einer MO eingeladen werden und so deren Zielgruppen niedrigschwellig erreichen können. Die Arbeitsmarktgespräche bieten einen sehr guten Rahmen für den Austausch über Themen, die für die Zielgruppe der jeweiligen MO direkt relevant sind, wie z. B. die Anerkennung von beruflichen Abschlüssen aus dem Ausland, Qualifizierungsmöglichkeiten, Zuschüsse und Fördermittel für selbständige MigrantInnen und Geflüchtete, Empowerment, beruflichen Wiedereinstieg oder Arbeitsrecht.

Zielgruppen sind:

  • haupt- und ehrenamtliche Mitglieder in Berliner MO, die Beratungen anbieten – insbesondere für die berufliche Integration von Menschen mit Migrationshintergrund;
  • Kommunale Verwaltungen
  • Facheinrichtungen/-dienste zu Themen, worauf sich die/unsere MO spezialisiert sind

MO sollen einerseits dabei unterstützt werden, bei der (beruflichen) Integration von BerlinerInnen mit Migrationshintergrund gezielt auf bezirklicher Ebene mitzuwirken. Andererseits bündelt VIA die für eine erfolgreiche Integration wichtigen Potenziale und Erfahrungen von MO und vermittelt diese vor allem an kommunale Akteure wie Fachdienste und bezirkliche Fachverwaltungen. Damit soll ein wichtiger Beitrag zur interkulturellen Öffnung von bezirklichen Fachverwaltungen und zur Kooperation von Fachdiensten und -verwaltungen mit MO geleistet werden.

Anschrift:
VIA Berlin/Brandenburg e.V.
Petersburger Straße 92
10247 Berlin
Tel.: 030 – 29006948
Fax: 030 – 29006950
iq-netz-via@via-in-berlin.de
Website: IQ Netz Berlin und www.via-in-berlin.de/projekte/iq-netz-berlin-via

Ansprechpartnerinnen:
Frau Maria Oikonomidou
Frau Antigoni Nteli

Das IQ Netzwerk Berlin wird koordiniert durch den Beauftragten für Integration und Migration des Berliner Senats.

Weitere Informationen zum IQ Netzwerk Berlin:

iq berlin

Bevorstehende Veranstaltungen