Mitgliedschaft im VIA

Wer kann in VIA Mitglied werden?

Im VIA können als Vollmitglieder sowohl rechtsfähige als auch nicht rechtsfähige Vereine (wie Initiativgruppen) Mitglied werden, die ihre eigenen Arbeitsschwerpunkte im Bereich der interkulturellen Arbeit, der Integrationsarbeit, der antirassistischen Arbeit aber auch der Entwicklungsarbeit setzen und die Ziele des VIA gemäß unserer Satzung verfolgen.

Natürliche Personen sind ebenfalls herzlich willkommen und können im VIA Fördermitglied werden. Auch Vereine und Organisationen können im VIA Fördermitglied sein.

Wie kann eine Organisation in VIA Mitglied werden?

Die Mitgliedschaft erfolgt auf Antragstellung. Dazu gibt es ein Antragsformular. Die Organisation sollte zudem einen Einblick in ihre Arbeit geben, ihre Gründe für den Antrag auf Mitgliedschaft darlegen und Dokumente bezüglich der eigenen Arbeit und der Organisation beibringen können.

Wer entscheidet über die Mitgliedschaft?

Über die Mitgliedschaft im VIA entscheidet grundsätzlich die Mitgliederversammlung. Antragstellende Organisationen werden zuvor zu einer Sprecherratssitzung eingeladen. Der Sprecherrat (= Vorstand des VIA-Regionalverbandes Berlin/Brandenburg) bespricht mit den Vertreter*innen den Antrag, votiert für eine vorläufige Mitgliedschaft und gibt der Mitgliederversammlung eine Empfehlung. Anträge können natürlich auch direkt in der Mitgliederversammlung gestellt werden, wenn die formellen Voraussetzungen überprüfbar erfüllt sind.

Was kostet uns die Mitgliedschaft im VIA?

Wie bei anderen Verbänden ist auch im VIA ein Mitgliedsbeitrag zu zahlen. Die Höhe dieses Mitgliedsbeitrages legt die Mitgliederversammlung fest. Sie ist aus der aktuellen Beitragsrichtlinie unseres Verbandes zu entnehmen. Zur Zeit (2014) gilt:

Der Beitragsrichtwert für juristische Personen beträgt  150,00 € / Jahr, der Mindestbeitrag jedoch 25,00 € / Jahr.

Der Beitragsrichtwert für Fördermitglieder beträgt  40,00 € / Jahr, der Mindestbeitrag für sozial Schwache 25,00 € / Jahr.

 Weitere Fragen zur Mitgliedschaft werden gern auch per Telefon oder per Mail in der VIA-Servicestelle interkulturelle Projektarbeit und Empowerment von MSO entgegengenommen.