Bewusst-Gesund-Aktiv: Gesundheitsförderung für Migrant_innen im Quartier“ in der Werner-Düttmann-Siedlung

Das Gesundheitsprojekt wird seit September 2017 in der Werner-Düttmann-Siedlung umgesetzt. Der Fokus liegt auf Präventionsarbeit zur Verbesserungen der allgemeinen Gesundheit der Bewohner*innen. Zum Start des Projekts haben wir eine Bestandsaufnahme der gesundheitsbezogenen Situation und des Wissensstandes der Bewohner*innen durchgeführt, ihre entsprechenden Bedürfnisse erfasst und auf dieser Grundlage Methoden und Konzepte für die Präventionsarbeit entwickelt. Seitdem erproben wir diese in der Siedlung.

Die Präventionsarbeit beinhaltet u. a. folgende Themen, die wir uns mit den Bewohner*innen der Siedlung gemeinsam durch Wissensvermittlung und Aktivitäten erarbeiten:

  • Gesunde Ernährung und Gesundheit durch Bewegung/sportliche Freizeitgestaltung
  • Entspannungstechniken und Stressabbau
  • Aufklärung über Krankheiten, (Schwangerschafts-)Verhütung, gesundheitliche Prävention und Umgang mit Medikamenten
  • Gesundheit als Thema der Erziehung – die Zahl der jüngeren Bewohner*innen und jungen Erwachsene, z. T. alleinerziehend, sowie der Kinder und Jugendlichen mit Migrationshintergrund ist hier vergleichsweise hoch
  • Informationen zum Gesundheitssystem und daraus folgende Verbesserung des Zugangs zum Gesundheitssystem
  • Gesundheit im Alter

Im Nachbarschaftstreff werden diese Themen im Rahmen der folgenden Angebote eingebracht: wöchentliches Frauenfrühstück, Kochgruppe, Yogagruppe.

Förderung: Kooperationsprojekt mit dem Paritätischen Gesamtverband im Rahmen des Förderprogramms der Verband der Ersatzkassen (vdek) e.V. „Bewusst-Gesund-Aktiv: Gesundheitsförderung für Migrant_innen im Quartier“

Kontakt

Dütti-Treff
Urbanstraße 48e
10967 Berlin

 

Tel.: +49 30 55 95 61 -08/-10
wds.nachbarschaft@via-in-berlin.de

Team