Netzwerkstelle HIV/AIDS und Migration

Die Netzwerkstelle HIV/AIDS und Migration besteht seit 2004 mit der Zielsetzung, durch Vernetzung und Kooperation von Akteuren im Arbeitsfeld HIV/AIDS und Migration die Versorgungssituation von Betroffenen mit Migrations- und Fluchtgeschichte zu verbessern. Die Netzwerkstelle arbeitet träger- und projektübergreifend.

Kernaufgaben der Netzwerkstelle sind:

  • Bereitstellung von Literatur, Materialien und Informationen zum Themenfeld HIV/AIDS und Migration
  • Vermittlung von Expert*innen
  • Vermittlung von fachlichem Know-how an Politik, Verwaltungen und Praxis

 

Weitere Aktivitäten:

  • Organisation von Präventionsveranstaltungen für Communities mit Migrationshintergrund
  • Organisation von Weiterbildungsmaßnahmen, Workshops und Fachgesprächen zum Themenfeld HIV/AIDS und Migration
  • Konzeptentwicklung und Beratung zur kultursensiblen HIV-Prävention
  • Struktur- und organisationsbegleitende Unterstützung und Vernetzung
  • Koordinierung der AG HIV/AIDS-Prävention mit Migrant*innen zur fachlichen Vernetzung, Kooperation und zum Erfahrungsaustausch
  • Teilnahme an relevanten Gremien, Arbeitskreisen und Fachveranstaltungen

 

Kontakt

Netzwerkstelle HIV/AIDS und Migration
Verband für Interkulturelle Arbeit (VIA)
Regionalverband Berlin/Brandenburg e.V.
Petersburger Straße 92
10247 Berlin

netzwerkstelle@via-in-berlin.de

Web

Team

Projektleitung

Line Göttke
Tel.: +49 30 290 069 49
Fax: +49 30 290 069 50
line.goettke@via-in-berlin.de

 

Projektmitarbeit

Taryn Walcott

taryn.walcott@via-in-berlin.de

Beiträge zum Projekt